Schülerinterviews


Schüler Interview – Episode I

An der Schule reden immer nur die Erwachsenen? Nein! Denn an der KGS haben wir ein vielfältiges Angebot interessierter und engagierter Schüler und Schülerinnen, die eine Menge zu erzählen haben und hier die Gelegenheit dazu erhalten.

In der ersten Folge der neuen ‘Schüler-Interview’-Reihe: die Schülersprecher Michael und Julia . Hier ist ein kurzer Ausschnitt:

Die Schülersprecher der KGS Goetheschule Barsinghausen, Michael (10R1) und Julia (9G2) waren so freundlich, sich mit Frau Naumann zusammen zu setzen, um ein bisschen von ihrem Alltag, ihren Zukunftsplänen und ihrer Arbeit als Schülervertreter zu erzählen.

> Was habt ihr nach der KGS vor?

J: Ich bin auf dem Gymnasialzweig und möchte nach der KGS mein Abitur auf einer anderen Schule weiterführen. Ich bin zwar noch nicht im Abschlussjahrgang, aber ich denke, dass ich darauf gut vorbereitet werde.

M: Ich möchte meine Ausbildung zum Automobilkaufmann bei Mercedes machen, darum arbeite ich daran, dass mein Zeugnis picobello aussieht (lacht). Ich mache kein Abi und studiere nicht, weil ich das für den Beruf nicht brauche. Mein eigentliches Ziel ist es, mein eigenes Unternehmen aufzumachen. In meiner Ausbildung bekomme ich sehr viel über Betriebswirtschaft mit und das ist eine vorteilhafte Sache für den späteren Unternehmensverlauf. Ob das in der Autobranche sein wird, weiß ich noch nicht, weil das Klima ja auch weiterhin Thema sein wird, aber ich möchte auf jeden Fall etwas Eigenes.

Das ganze Interview könnt ihr direkt unter dem Link nachlesen:


Schüler Interview – Episode II

Auch diese Woche hat sich ein Schüler der KGS Goetheschule von Frau Naumann über das Schulleben ausfragen lassen. In der zweiten Folge der ‚Schüler-Interview‘-Reihe:

Maria Victoria aus der Profilklasse 5 Musik.

> Wie hast du die allerersten Monate hier an der KGS Goetheschule erlebt?

V: Ich fand es toll. Wir wurden immer unterstützt und ich habe tolle neue Freunde kennen gelernt.

> Hat Corona den Schulwechsel für dich schwerer gemacht?

V: Ja, weil wir sehr viel Lernstoff nicht hatten und das nachholen mussten. Aber das fand ich nicht schlimm, weil es wie die Wiederholung einer Klasse ist, nur dass man eine Klasse weiter geht.

> War die Umstellung von der Grundschule auf eine weiterführende Schule schwierig?

V: Ich wollte nicht wechseln, weil da meine Freunde waren, die ich mochte und die Lehrer, aber als ich hier war, dachte ich: „Wow, ein neues Erlebnis, ein neues Abenteuer für mein Leben.“

> Was war bisher dein schönstes Erlebnis an der KGS?

V: Der Tag der offenen Tür. Als ich noch in der vierten Klasse war, war ich hier, damit ich die Schule sehe. [Gemeint ist das KGeSchnupper im Frühjahr, wo die Viertklässler ein paar Stunden in der Fünften Klasse beobachten durften. Anm. d. Red.] Ich mochte es, die Schule zu sehen.

> Was ist deiner Meinung nach das Beste an der Goetheschule?

V: Die Lehrer!

Das ganze Interview könnt ihr direkt unter dem Link nachlesen:



© Copyright 2021 Goetheschule-KGS Barsinghausen