Veröffentlicht in Allgemein

NABU zu Gast in der Goetheschule

Bei einer Umweltschutz-Aktion auf dem Schulgelände, die gemeinsam von der AG „Lebenswelt Natur“ und der Schulgarten-AG organisiert wurde, erhielten die Schülerinnen und Schüler der Goetheschule professionelle Unterstützung vom NABU Barsinghausen.

Gemeinsam mit den zwei Experten vom NABU, Herrn Närmann und Herrn Böhm sowie ihren Lehrkräften, Frau Ammersdörfer und Herrn Schorr, inspizierten die Schülerinnen und Schüler die 9 Vogel-Nistkästen, die sich ringsum auf dem Schulgelände der Goetheschule befinden. Da die natürlichen Nistmöglichkeiten für heimische Vogelarten, wie beispielsweise Meisen und Stare, aufgrund menschlicher Einflüsse zunehmend schwinden, können Nistkästen einen wichtigen Beitrag zum Artenschutz leisten.

Mit Spannung wurden die Nistkästen von den Schülerinnen und Schülern geöffnet: Welche Vogelfamilien hatten sich hier auf dem Schulgelände im Frühling wohl ein Zuhause gesucht? Die Nester wurden sorgfältig analysiert, die Vogelarten bestimmt und die Ergebnisse für längerfristige Forschungen dokumentiert. Vor allem Meisen und sogar eine Starenfamilie hatten sich dieses Jahr das Schulgelände zur Aufzucht ihrer Jungen auserkoren.

Bei der Untersuchung der Nester zeigten sich vielerlei Überraschungen. So hatten sich beispielsweise einige Vogeleltern für durchaus außergewöhnliches Baumaterial beim Nestbau entschieden: Die Schülerinnen und Schüler fanden knallrot gefärbte Wolle (siehe Foto), die sich die Vogeleltern möglicherweise von einem Wollpulli auf einer Wäscheleine stibitzt hatten. Auch eine lange, pinke Kunstfeder wurde in einem der Nester verbaut. Nach einer sorgfältigen Reinigung wurden die Nistkästen anschließend wieder aufgehängt, damit sie im nächsten Frühling für neue Vogelfamilien bezugsfertig sind. Ganz herzlichen Dank an Herrn Närmann und Herrn Böhm vom NABU Barsinghausen für ihr ehrenamtliches Engagement.

© Copyright 2021 Goetheschule-KGS Barsinghausen