Veröffentlicht in Allgemein, Naturwissenschaft

Sterne aus Kreisen und Winkeln

Was hat die Unterrichtseinheit „Kreise und Winkel“ im Mathematikunterricht mit Sternen zu tun? Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 Europa haben mit Frau Schmidt ihr neu erworbenes Wissen zu Kreisen und Winkeln angewandt und ein „zackiges“ Ergebnis erhalten.

Dabei haben sie gezeigt, dass sie Kreise mit vorgegebenem Radius oder Durchmesser zeichnen und ihn in gleich große Teile unterteilen können; dabei mussten die Schülerinnen und Schüler auch ihr Können zum Messen und Zeichnen von Winkeln unter Beweis stellen.  

Das Ergebnis sind Sterne in verschiedenen Farben und einer unterschiedlichen Anzahl von Zacken – je nach Größe der Winkel und Unterteilung der Kreise. Selbstständig haben einige der Schülerinnen und Schüler wie Lara und Mali beschlossen, dass sie den Radius verändern und kleinere Sterne herstellen wollen. So entstand eine Vielfalt an Sternen – erzeugt aus den unterschiedlichsten Kreisen und Winkeln.

Die meisten Sterne wurden mit nach Hause genommen, um sie ins festlich geschmückte Fenster zu hängen oder als Geschenk zu überreichen. Aber auch ins Klassenzimmer haben einige Sterne in verschiedenen Konstellationen ihren Weg gefunden. Zunächst aufbewahrt in einem Karton von Frau Schmidt, die die Sterne mit Fäden ausstattete, konnten einige Sterne noch vor den Ferien im Klassenzimmer aufgehängt werden.

© Copyright 2021 Goetheschule-KGS Barsinghausen