Veröffentlicht in Allgemein, Schülerengagement

Erinnerungskultur

Unsere Schule gedenkt den Opfern der Novemberpogrome sowie am 15.11.2020 am Volkstrauertag an die Opfer von Gewalt und Krieg, an Kinder, Frauen und Männer aller Völker. Dies ist dieses Jahr wegen der Pandemie online von Schülerinnen und Schülern gestaltet worden.

Der Datumstempel in den Bildern des Videos ist nicht aktuell und ist zu vernachlässigen.

Auch die Stolpersteine in der Stadt Barsinghausen sind in der Vergangenheit schon von Schülerinnen und Schüler der KGS mit eingeweiht worden.

Info: Die Novemberpogrome 1938 – bezogen auf die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 waren vom nationalsozialistischen Regime organisierte und gelenkte Gewaltmaßnahmen gegen Juden in Deutschland und Österreich.

Dabei wurden vom 7. bis 13. November mehrere hundert Juden ermordet, mindestens 300 nahmen sich das Leben. Mehr als 1400 Synagogen, Betstuben und sonstige Versammlungsräume sowie tausende Geschäfte, Wohnungen und jüdische Friedhöfe wurden zerstört. Ab dem 10. November wurden ungefähr 30.000 Juden in Konzentrationslagern inhaftiert, wo ebenfalls Hunderte ermordet wurden oder an den Haftfolgen starben.

Die Pogrome markieren den Übergang von der Diskriminierung der deutschen Juden ab 1933 hin zu ihrer systematischen Vertreibung und Vernichtung.