Berufs- und ausbildungsfreundliche Schule | ECDL-Prüfungszentrum | Schule:Kultur!Partnerschule | Umweltschule | Partnerschule Hannover 96 | Zweite Chance | Bewegte Pause | Spanisch als Fremdsprache
Startseite
Vertretungsplan V-Plan

I-Serv

Startseite

Unsere Schule

Förderverein

Projekte

Berufsorientierung

Schulleben

Fachbereiche

Kontakt Impressum

Schulprogramm PDF

Schulbuchlisten PDF

Schulordnung PDF

Pressespiegel PDF

Neulich... PDF

Die neue CD PDF








Goetheschule KGS Barsinghausen

Goethestr. 29
30890 Barsinghausen

Tel.: 05105.77434-00
Fax: 05105.77434-50

Sekretariat
goetheschule-kgs-barsinghausen.de

Neugierde fördern

Liebe Schülerinnen und Schüler des 5. und 6. Jahrgangs!
Warum frisst die Kuh so gern Gras?
Wie klingen die Vorfahren des Klaviers?
In 45-minütigen Vorlesungen gibt die KinderUniHannover (KUH) Antworten auf diese und andere spannende Fragen aus dem alltäglichen Leben.



In der interessanten Vorlesungsreihe für Schülerinnen und Schüler von 8 bis 12 Jahren an will die KUH dabei vor allem Spaß am Wissen und Lust auf Wissenschaft vermitteln.

Alle interessierten Kinder können sich direkt bei Herrn Franz anmelden.
Alle fahren gemeinsam von Barsinghausen mit dem Zug nach Hannover und wieder zurück.
Die Anmeldung erfolgt per Rücklaufzettel bei Herrn Franz.
Folgende Vorlesungen bietet die KUH in diesem Semester an:

2) Warum ist eigentlich Plastik in Mamas Duschgel und wieso finden Fische das doof? - 6.Dezember 2016


3) Warum frisst die Kuh so gerne Gras? - 24. Januar 2017
4) Gezupft oder gehämmert: Wie klingen die Vorfahren des Klaviers? - 21. Februar 2017

Die Vorlesungen finden jeweils dienstags von 17.15 Uhr bis 18.00 Uhr statt.



______________Traumwelten in der Literatur________________


Die Protagonisten der deutschen Klassiker leben zum Teil in ihren Traumwelten, zum Teil träumen sie von einer besseren Welt.

Die Traumwelten galt es im Deutschunterricht zu entdecken.
Die Schülerinnen und Schüler der 10G1 erstellten unter diesem Motto Werbeflyer für die Klassiker.
Effi Briest z.B. "wünscht sich eine Welt, in der sie frei und unabhängig leben darf." Ihre Traumwelt zerbricht "und sie stirbt an einem gebrochenen Herzen."
Und auch Werthers Traumwelt von einer gemeinsamen "Zukunft mit Lotte" zerbricht.
Jo, die Hauptfigur des "Blütenstaubzimmers" von Zoe Jenny träumt von einer glücklichen Familie.
Doch auch sie findet diese nicht, denn ihre Mutter hat sich im Blütenstaubzimmer vergraben.

Die Goetheschule wird im März zu den Thementagen die Schule in eine Traumfabrik verwandeln. Man darf gespannt sein.
Universität Hannover

Kürzlich fand im Lichthof des Hauptgebäudes der Leibniz Uni die Messe "Technik verbindet" statt.
Im jährlichen Wechsel mit der Ideen Expo veranstaltet der VDI Niedersachsen an unterschiedlichen Standorten eine Technikschau, auf der niedersächsische Schulen, Uni-Institute und andere Bildungsträger ihre Technikprojekte präsentieren.



Die Goetheschule war in diesem Jahr zum zweiten Mal vertreten. Acht Schüler aus der Roboter AG informierten zwei Tage lang Schüler aus der Region und ihre Lehrer die Funktionsweise eines 3D-Druckers und die Funktionsweise von mikroprozessorgesteuerten Ampeln.
Mehrmals täglich passieren wir Ampeln, folgen automatisch ihren Lichtsignalen, aber wie funktionieren die Dinger eigentlich?
Wann leuchtet welches Licht? Wie bringe ich die Lichter zum Leuchten und mit welcher Programmiersprache sage ich dem Computer in welcher Reihenfolge die Lichter leuchten?
Mit all diesen Fragen setzen sich die Schüler in der Roboter AG auseinander und zeigen dabei sehr viel mehr Ausdauer, als beim Bedienen einer APP auf dem Handy erforderlich ist.
Ausdauer ist auch beim Einsatz des 3D-Druckers gefragt. Rund ein Jahr lang haben die Schüler die Technik des 3D-Druckers und die dazugehörige Software in allen Einzelheiten erkundet und konnten nun dem interessierten Publikum Rede und Antwort stehen.
In der Roboter AG entsteht zur Zeit ein neuer 3D-Drucker, der das in die Jahre gekommene Urmodell ersetzen soll.
Ein ferngesteuertes, 40 Zentimeter langes ferngesteuertes Fahrzeug, das zu rund 90 Prozent aus dem Drucker stammt, soll auf der Ideen Expo 2017 präsentiert werden.
Roboter AG unterwegs: Der Artikel der Calenberger Online News

________Traumwelten in der 6 Forscher_____________


Fantasy (von engl. fantasy "Phantasie") ist ein Genre der Phantastik, dessen Wurzeln sich in der Mythologie und den Sagen finden.


Die Fantasy greift oft auf erprobte Motive der Abenteuerliteratur zurück: Schwertkämpfe und Monsterbegegnungen, Reisen zu exotischen Orten, Hofintrigen und der Kampf gegen einen mächtigen Gegner, der eindeutig dem Bösen zugerechnet werden kann.
Mit Hilfe von Lesekisten erarbeiteten sich die Schülerinnen und Schüler diese Fantasy-Welten.
Die phantastischen Ergebnisse wurden heute den Schülerinnen und Schülern der 5 Forscher präsentiert.
Sie tauchten ein die Welt der Drachen und Monster, Vampire und Zauberer.
Am Ende siegte aber das Gute!

Welterkundung - praxisnah




Die 5 Inf baut sich ihre eigene Welt
Im Rahmen des Erdkundeunterrichtes hat die Klasse 5 Informatik mit Styroporkugeln, Kleister und Papier eigene kleine Globen gebaut.
Besondere Bedeutung kommt in der Geografie dem Erschließen von Karten im Rahmen des Kompetenzbereiches „Räumliche Orientierung“ zu.
Dies kann in produktionsorientierter Handlungsweise geschehen.
Die schmalen Papierteile in der richtigen Reihenfolge auf die Kugeln zu bringen und der Rundung anzupassen war sehr mühsam, aber die Ergebnisse sind wirklich toll geworden.
Geschichte - praxisnah




Die Klasse 8H2 hat im Fach Geschichte im Rahmen der Unterrichtseinheit "Kolonialismus" die Sonderausstellung "Heikles Erbe" im Landesmuseum besucht.
Nach einer kurzen Einführung begaben sich die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen zu unterschiedlichen Themen (Sammler, Farben und Muster, Totenkult etc.) auf Erkundungstour.
Anschließend präsentierten sie ihre Ergebnisse der Klasse.
Ein Workshop zum Thema Masken, in dem die Schülerinnen und Schüler ihre eigene Maske herstellten, rundete den Vormittag ab.

Assessmentcenter - Berufsorientierung




Die Berufswelt hat hohe Anforderungen.
Das haben die Schülerinnen und Schüler der 10. Realschulklassen bemerkt, als Frau Bürger (Ausbildungslotsin von Pro Beruf) beispielhaft mit Ihnen ein Assessmentcenter durchgeführt hat.
Die Teilnehmer haben eine "Echtsituation" durchgespielt und mussten sich unterschiedlichen Aufgaben in kleinen Gruppen stellen.
Hier kam es darauf an, wie teamfähig, kommunikativ, offen und konstruktiv sie sich verhielten.
Anschließend gab Frau Bürger jeweils ein Feedback zu den geleisteten Aufgaben und erklärte, was ein/e Chef/in daraus ableiten könnte.
Assessmentcenter werden von vielen größeren Unternehmen zur Auswahl von Auszubildenden genutzt.
Lyreco GmbH im Profilunterricht Wirtschaft




Im November besuchten Frau Piwko und Herr Karthaus von der Firma Lyreco Deutschland GmbH den Profilunterricht Wirtschaft des 9. Jahrgangs.
Neben der Unternehmenspräsentation und den vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten thematisierten die Mitarbeiter auch das Anforderungsprofil an die Bewerber.
Einige Schülerinnen und Schüler hatten dafür ihre Bewerbungsunterlagen zur Verfügung gestellt, anhand derer die Anforderungen der heutigen Arbeitswelt veranschaulicht wurden.
Ein Einstellungstest und ein simuliertes Bewerbungsgespräch ergänzten den berufsorientierenden Praxisbezug.

Der Profilunterricht Wirtschaft bindet an geeigneten Gelenkstellen immer wieder Unternehmen der Region in die Unterrichtsarbeit ein, um den Schülerinnen und Schülern verschiedene Realbezüge zu ermöglichen.

Elan - eine Firma in Bewegung - Prävention




Das ortsansässige Team des Elan-Fitness-Studios wurde in die Goetheschule eingeladen und besuchte den Profilkurs Gesundheit & Soziales.
Sie brachten den Schülerinnen und Schülern die folgenden Themen näher,wie z.B. "Warum ist Bewegung so wichtig?",
"Wie sollte ich mich gesund ernähren?",
"Wie gesund sind Diäten?",
"Wie treibe ich zielgerichtet Sport?",
"Sitzen ist das neue Rauchen".
Hierbei wurden die Schülerinnen und Schüler auch eingeladen aktiv kleine Übungen auszuprobieren um auch gewisse Prozesse im Körper zu spüren.
Eine gelungene Unterrichtseinheit wie alle Teilnehmer fanden!
Kursana - Berufsorientierung




Der Profilkurs Gesundheit und Soziales (10R/H)besuchte in Begleitung von Anja Bürger bzw. Katrin Rüdiger von Pro Beruf die Seniorenresidenz "Kursana" in Barsinghausen.
Den Schülerinnen und Schüler wurden ausgiebig die Räumlichkeiten gezeigt sowie alle Ausbildungsberufe und Karrieremöglichkeiten erläutert.
Besonders beeindruckt waren die Teilnehmer von der Vielfältigkeit der Berufe und der damit verbundenen Verantwortung.
NETZWERKTAG Berufswahl-SIEGEL Berlin


2. BUNDESWEITER NETZWERKTAG Berufswahl-SIEGEL 2016 am 29. September 2016 im Haus der Deutschen Wirtschaft | Berlin war ein toller und informativer Tag. Zusammen mit der Elternvertreterin Frau Windhorn-Hirsch, Frau Rüdiger (proBeruf), Frau Bürger (Ausbildungslotsin) sowie zwei Schülervertretern aus der 10 H, Lea und Jan, besuchte Schulleiter Herr Ehrhardt die Veranstaltung. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand das Thema „Eltern erwünscht in der Berufs- und Studienorientierung an SIEGEL-Schulen“. Die Botschafterschulen aus allen SIEGEL-Regionen über die Regionen- und Ländergrenzen hinweg sollten sich miteinander vernetzen.




Sie sollten Impulse für eine herausragende Berufsorientierung geben und erfahren. Auch die Unterstützer, Förderer und Partner sollten eingebunden und wertgeschätzt werden. Es wurden viele Gespräche geführt und Eindrücke für die Weiterentwicklung mitgenommen.
Kurzmitteilungen


Abschluss an der Goetheschule - und dann … ?

Im Rahmen der Berufsorientierung fand am 17.11.2016 an der Goetheschule-KGS Barsinghausen eine Informationsveranstaltung für unsere 10. Realschulabschlussklassen statt.
Herr Landwehr, Schulleitungsmitglied der BBS Springe, berichtete über die angebotenen Schwerpunkte an der BBS Springe.
Insbesondere stellte er neue zukunftsträchtige Bildungsgänge vor, welche an der BBS in Springe angeboten werden.
Die Goetheschule pflegt seit Jahren einen guten Kontakt mit der zuständigen BBS Springe und ist stolz, dass eine solch fundierte Information und Beratung auf diesem Wege möglich ist.
Frau Bürger als Ausbildungslotsin, sowie Frau Noll als Berufsberaterin unterstützten Herrn Landwehr und gaben weitere Informationen zu den Themen berufsbildenden Schulen in der Region, die allgemeine Schulpflicht in Niedersachsen sowie über die Ausbildungsplatzsituation.
Ziel der Veranstaltung war es, die Schüler die noch keine betriebliche Ausbildung absolvieren möchten, bei der Wahl des richtigen Berufsbildungsganges zu unterstützen und zu beraten, denn schließlich finden die verbindlichen Anmeldungstermine für die Berufsschulen bereits im Februar 2017 statt.

Praktikumstermine (Aktualisierung am 29.11.16)

06.02.2017 - 17.02.2017 9H/R (Profil)

27.03.2017 - 07.04.2017 8 H/R

18.09.2017 - 29.09.2017 9H/R/G

09.04.2018 - 20.04.2018 8 H/R

09.04.2018 - 20.04.2018 9H/R Profil

Neuer Artikel "Neulich..."

Reinlesen...29.11.16...

Förderverein

Unterstützen Sie schon die Schule Ihres Kindes durch die Mitgliedschaft im Förderverein? Nur 12 Euro im Jahr helfen dem Förderverein sehr, den Lebens- und Arbeitsraum Ihres Kindes noch attraktiver zu gestalten. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mensa-Essen - update des Anmeldeformulars

Wenn Sie Ihr Kind mittags mit einem Essen versorgen möchten, melden Sie sich bei der Firma SODEXO an. Und wie das Essen geschmeckt hat? Das kann Ihr Kind direkt bei den Mitarbeitern zurückmelden und damit die Qualität ständig verbessern. Das Formular ist am Ende der Seite.

Dienst-Emails

Sie möchten die Fachlehrkraft erreichen? Kein Problem. Unter der Seite "Kontakte" finden Sie die Dienst-Emails des Kollegiums.

Möhrchenecke

Butterbrote, Gebäck und Obstsalat
Wir benötigen immer tage- oder stundenweise freiwillige Unterstützung aus unserer Elternschaft. Ansprechpartnerin ist Frau Konietzke unter der Telefonnummer 05105.77434-00.
Foto

Termine - bitte pdf-Datei anklicken!
Terminkalender Bitte öffnen Sie die pdf-Datei.

Alle Termine Aug 2016 - Jan 2017 als pdf-Datei
(Aktualisierung 02.11.2016 Achtung: Änderungen vorbehalten)

Alle Termine Feb 2017 - Jun 2017 als pdf-Datei
(Aktualisierung 02.11.2016 Achtung: Änderungen vorbehalten)

Foto